MuKuNa-Konzept

Die MuKuNa-Werkstatt ist eine gemeinnützige Organisation und der Träger einer Werkstatt
für Kinder und eines Waldkindergartens. Die MuKuNa-Werkstatt existiert seit 2011 und der MuKuNaturkindergarten seit September 2015. Seit 2016 ist die Werkstatt für Kinder auch Mitglied im Landesverband der Jugendkunstschulen & kulturpädagogischen Einrichtungen Bayern e.V. (LJKE). Als Betreuungseinrichtung für Kinder wird der MuKuNa-Waldkindergarten durch öffentliche Gelder gesetzlich gefördert. Die MuKuNa-Werkstatt (Musik-Kunst-Natur) für Kinder hingegen muss sich als ausserschulische Bildungseinrichtung / Jugendkunstschule um Fördermittel und Förderpartner bemühen.

Auszug aus unserer Satzung:
„Zweck der Gesellschaft ist die Förderung von Erziehung und Volksbildung, die Förderung
der Jugendhilfe und die Förderung von Kunst und Kultur mit Schwerpunkt der Förderung
von Kreativität, musikalischen Kompetenzen, Umweltbewusstsein, sozialen Kompetenzen
und positiver Persönlichkeitsentwicklung. Die Förderung von Kreativität wird insbesondere
verwirklicht durch das interdisziplinäre Konzept der MuKuNa-Werkstatt. Gegenseitiges
Wirken und das Zusammenspiel der Fächerbereiche Musik, Kunst und Natur sind
philosophische Grundlage des Unternehmens und werden bei der Durchführung der Kurse, Projekte und Veranstaltungen vermittelt. (…)“

Zur interdisziplinären Kreativitätsförderung im MuKuNa:
Bei den Kunstkursen leiten wir die Kinder nicht nur zum selbsständigen
künstlerischen Arbeiten an, sondern verweisen auch auf die Begebenheiten der Natur und auf Umweltthemen, beziehen den Garten direkt ein und basteln mit Natur- und Recyclingmaterial. Bei den Naturkursen, die u.a. im Garten und im Wald stattfinden, können die Kinder in der Werkstatt etwas aus Naturmaterial und anderem basteln, sich ästhetisch forschend mit der Natur auseinandersetzen und dabei vieles entdecken.
Bei den Musikkursen übersetzen wir Farben und Formen in Klänge oder lassen uns von der Musik zu bildhaften Vorstellungen inspirieren. Mit Natur und Recyclingmaterial bauen wir Instrumente, die gleich zu einer Rhythmussession dienen. Auch während der Kunstkurse machen wir mit den Kindern kleine, spontane und improvisierte Musiksessions, wenn Zeit und Stimmung passen. Bei medien- und theaterpädagogischen Kursen, wie der Trickfilmwerkstatt und dem Sommertheater, können die Kinder die Hintergrundmusik, Klänge und Geräusche selbst einspielen und mit Hilfe des Computers aufnehmen.

„MuKuNa“, das bedeutet Musik, Kunst und Natur.

„Mukuna“ ist ausserdem ein afrikanischer Nachname.

Die „Mucuna-Bohne“ ist ein Rankgewächs aus Indien und wird in der ayurvedischen Küche und Medizin verwendet.

Wer uns finanziell unterstützen möchte, findet weitere Infos auf:
http://mukuna-werkstatt.de/mithelfen-und-spenden/